Elisabeth Schlanstein

Das Universum und ein paar Kleinigkeiten

Zur Eröffnung liest Daniel Minetti einen Text der Künstlerin.

Zur Vernissage laden wir Sie und Ihre Freunde am Freitag dem 26. Oktober 2018 von 19 Uhr bis 21 Uhr ein.

Die Ausstellung ist bis zum 15. Februar 2019 mittwochs von 17.30 Uhr bis 20.00 Uhr geöffnet und nach telephonischer Vereinbarung.


Vita
1952 geb. in Essen NRW
1972 Studium Kunstgeschichte und Bauingenieurwesen TH Aachen
1974 Studium Sonderpädagogik in Aachen und Hagen, Fachrichtung Kunst
1997-2007 Vorsitz Berufsverband Bildender Künstler Bezirk Niederrhein


Einzelausstellungen, Gruppenausstellungen, Preise
2018 – „Placebo — Noctebo“, Wilhelm-Fabry-Museum Hilden
2018 – Stadtmuseum Weilburg
2016 – Expo Nettethal
2015 – Kunstverein Willich
2014 – DIE GROSSE Kunstausstellung Düsseldorf
2013 – Auswahlausstellung Perron-Kunstpreis, Malerei, Frankenthal
2013 – Auswahlausstellung Rene Evard Kunstpreis, Kunsthalle Messmer, Riegel
2012 – Papier Global Museum Deggendorf
2012 – „Bachläufe“ Kunsthalle Arnstadt
2006-12 – Ausstellungen im Kloster Marienthal bei Wesel
2006 – Ausstellung im Mies van der Rohe Gebäude des BKK-Futur, Krefeld
2005 – „Wolkenkuckucksheim“ Installation zum Galerientag Krefeld
2003 – Wettbewerbsausstellung Kunstpreis Karlsruhe
2002 – Ausstellung der Wettbewerbsersten zum Antifaschismusmahnmal Salzburg
2000 – Skulpturenausstellung Kaiserstraße und Museum Siegburg
2000 – Wettbewerbsausstellung Moerser Kunstpreis, Städt. Galerie Peschkenhaus
1991 – Preis im Wettbewerb Brunnen für den Marktplatz Waldniel
1987 – Preis im Wettbewerb „Mahnmal für die Opfer unter den Zwangsarbeitern des NS Regimes“ Krefelder Hauptfriedhof


%d Bloggern gefällt das: